„Fokus! - Management der Komplexität im IT-Management" am 04.11.2014 an der Hochschule Koblenz

Unter dem Rahmenthema „Fokus! - Management der Komplexität im IT-Management" werden Vertreter von Anwender-Unternehmen darüber diskutieren, welche Möglichkeiten bestehen, die zunehmende Komplexität im Informations- und Prozessmanagement zu handhaben.

Die Veranstaltung findet am Nachmittag des 04.November 2014 statt. Der Tagungsort wird turnusgemäß wieder die Hochschule Koblenz sein. Weitere Informationen folgen an dieser Stelle. Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte und Fachverantwortliche aus Anwenderunternehmen. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter info@bpmerp.de

Agenda

16:15 - 17:00
Get Together - Networking mit kleiner Erfrischung

17:00
Begrüßung und Einführung in das Thema

Einführung: Prof. Dr. Komus, Prof. Dr. Gadatsch
Anschließend Möglichkeit zum informellen Austausch

Prozessharmonisierung ohne BPM? – Die vertane Chance!
Von „Magellan“ zu BPM – Struktur und Fokus für weltweite Prozesse und IT: Ein Praxisbericht

Felix Pfitzer, Heraeus Holding GmbH, Leiter Process Governance im Programm Magellan

Weitere Informationen

Inhalte:

  • Projekt Magellan: Weltweite Optimierung und Harmonisierung aller Geschäftsprozesse und Integration auf einer einheitlichen ERP-Plattform“: Beweggründe, aktueller Status, Roadmap
  • Die Entscheidung für BPM und deren Motive
  • Überblick zu unserem methodischen Ansatz und dem aktuellen Arbeitstand
  • Fokus: Reduzierte Komplexität, einfache Handhabung, angemessener Aufwand
  • „Lessons Learned“ aus heutiger Sicht und kurzer Ausblick

Zur Person:

  • Felix Pfitzer (43 Jahre), Jurist
  • 12 Jahre Windmöller & Hölscher KG, Lengerich (Spezialmaschinenbau)
  • Projektleiter Einführung SAP HR
  • Grundsatzfragen HR + Personalbetreuung
  • für 7 Jahre als Werksleiter Aufbau eines Montagewerks in CZ „von Null“, zuletzt dort Geschäftsführer, 25 Mio. Umsatz und 140 MA
  • Seit 09.2012 bei Heraeus
  • Leiter Process Governance im Programm Magellan

Fokus RWE Generation! -
Management von Komplexität in der Krise

Andreas Lamken, Head of Information Management, RWE Generation SE

Weitere Informationen

Inhalte:

  • RWE Generation – Stromerzeuger des RWE Konzerns
  • IT Demand Management und seine Komplexität
  • Ansätze zur Handhabung und Reduzierung der Komplexität
  • Praxiserfahrungen

Zur Person:

Als Head of Information Management RWE Generation SE und Mitglied im IT Governance Board des RWE Konzerns verantwortet Herr Andreas Lamken die IT-Governance, das IT-Demand-Management und das internationale IT-Service-/Projekt-Management.

Nach der abgeschlossenen Ausbildung als Datenverarbeitungskaufmann studierte Herr Lamken Wirtschaftsinformatik an der Universität GH Essen und war anschließend langjährig als Unternehmensberater in der Telekommunikationsbranche tätig. Seit 1997 ist er für den RWE Konzern mit den unterschiedlichen Schwerpunkten Internationales Projektmanagement, Outsourcing, IT Konsolidierung, M&A, Business Process Design, und Corporate IT Management tätig.

Unternehmensprofil RWE Generation SE:

RWE Generation verfügt über eines der größten Energie-Portfolios weltweit, mit über 50 Gigawatt Erzeugungskapazität und beschäftigt rund 18.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der RWE AG. RWE Generation bündelt das internationale Know-how und die Erfahrung der Kollegen von Essent, RWE npower und RWE Power.

Sämtliche Technologien und Kenntnisse, die RWE im Kraftwerksgeschäft auszeichnen, sind bei RWE Generation in einer Gesellschaft gebündelt. Das ermöglicht es uns, Millionen Haushalte in Europa täglich mit sicherem und bezahlbarem Strom zu beliefern. Zu unserem breiten Energiemix gehören Biomasse, Steinkohle, Braunkohle, Kernenergie und Gas.

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte und Verantwortliche aus Anwenderunternehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter info@bpmerp.de.

Nach oben ↑