5. Praxisforum BPM & ERP am 19.11. in Koblenz

Rollen im Prozess- und SAP-Management: Wenn SAP-Key-User und Prozessmanager Hand-In-Hand arbeiten

Gutes Prozessmanagement braucht gute Prozessmanagement-Organisation. Ein Center-of-Excellence für das Prozessmanagement und Prozessmanager und/oder Prozessowner sind Voraussetzung für performante Geschäfsprozesse.

Auch in der ERP- und SAP-Welt sind Key-User oder Power-User übliche Rollen, die dazu beitragen, dass die ERP-Welt gut genutzt und weiterentwickelt werden kann. Zusammen mit Gremien und Prozessen für Change Requests tragen sie dazu bei, dass das System kontinuierlich weiter entwickelt und besser genutzt wird.

Wie aber sieht das Zusammenspiel von Prozessmanagement- und ERP-Organisation aus? Sind beide Organisationen zwei Seiten einer Medaille? Bedarf es einer gemeinsamen Organisation? Wie sehen Prozesse der Abstimmung und gemeinsamen Weiterentwicklung aus?

Diese Fragen stehen im Fokus, wenn es im November beim Praxisforum BPM & ERP heißt: "Rollen im Prozess- und SAP-Management: Wenn SAP-Key-User und Prozessmanager Hand-In-Hand arbeiten"

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter info@bpmerp.de

Agenda

16:15 - 17:00
Get Together - Networking mit kleiner Erfrischung

17:00
Begrüßung - Vorstellung der Ergebnisse des neuen
IT-Radars 2013 (www.it-radar.info)

Einführung in das Thema (Prof. Dr. Komus, Prof. Dr. Gadatsch)

Erfahrungen aus der Praxis. Implementierung eines unternehmensweiten Prozessmanagements bei Fresenius Medical Care

Armin Heber, Senior Manager Business Process Management, Fresenius Medical Care Deutschland GmbH

Weitere Informationen

Inhalt:

  • Vorstellung des BPM Konzept für FMC. Historie, Anforderungen und Beweggründe
  • Erfahrungen beim praktischen Aufbau und Ausgestaltung des BPM Konzeptes. Theorie vs. Praxis
  • Rollen der SAP-Organisation, Rollen im Prozessmanagement
  • Zusammenspiel und Wechselwirkungen der Weiterentwicklung des globalen SAP-Systems und des Geschäftsprozesse
  • Spezielle Herausforderungen in der Transformation und im Change Management
  • Kurze Pause

Ansätze zur Synchronisation von Enterprise Architecture Management, Prozessmanagement und SAP

Dipl.Inf. Ralf Ackermann, IT Chef Design MCG Powertrain & Methoden, Daimler AG

Weitere Informationen

Inhalt:

  • Einsatz von Planning-IT und SAP Solution Manager in der Daimler AG
  • Motivation und Ansätze für die Synchronisation von Planning-IT und SAP Solution Manager
  • Ausblick zur Umsetzung der Synchronisation

Zur Person:

  • Alter: 49 Jahre
  • Studium der Informatik und der Betriebswirtschaft an der Universitüt Stuttgart
  • Seit 1990 in der IT der Daimler AG
  • Seit 1994 in verschiedenen Funktionen im SAP-Umfeld tätig
  • Seit 2008 im Themenbereich Service Prozesse und BPM unterwegs
  • Stellv. Sprecher der DSAG-UAG Projektmethodik im SAP Solution Manager
  • Diskussion
  • Zusammenfassung und Ausblick (Prof. Dr. Komus, Prof. Dr. Gadatsch)
  • Anschließend Möglichkeit zum informellen Austausch

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte und Verantwortliche aus Anwenderunternehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter info@bpmerp.de.

Nach oben ↑